Was mit einer Solidaritäts- Kunst Aktion für iranische Flüchtlinge die sich in Würzburg 14 Tage lang im Hungerstreik befanden begann, entwickelt sich nun zu einem Gesamtkunstwerk der Solidarität mit allen Menschen denen Unrecht widerfährt.

Hier treffen Protest und Kunst aufeinander und verschmelzen zu einem kreativen Mahnmal:

„Rettungsschirme für Menschen statt für Banken“

Diese Kunstaktion in Berlin, bei der Schirme mit Symbolen für Frieden und Gerechtigkeit bemalt und mit gesellschaftskritischen Botschaften beschriftet werden, bringt die Künstler mit den Passanten ins Gespräch und lässt diese an der Entstehung des Kunstwerkes aktiv teilhaben und selbst zu Künstlern werden.

Es geht um die Botschaft, dass nicht Banken sondern Menschen Rettungsschirme benötigen.

„Umbrella Peace Art“ steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.
CC BY-NC-SA

Links und Informationen zu den streikenden Flüchtlingen:

http://thevoiceforum.org/

 

One Response to Worum es geht

  1. Pete sagt:

    Wir sollten beginnen einander zu helfen, und dies breit auf der Straße zu verkünden. Gesuchtes und gebotenes sollte kostenlos öffentlich aufgegeben werden können, so das andere diese Informationen finden, und sich dem annehmen können, bzw. so Hilfe suchen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.